KEMA Görlitz

 

Im Jahr 1878 gründete Richard Raupach in einer in Görlitz gemieteten Werkstatt

die Firma "Raupach Maschinenfabrick".

1884 wurde die Firma durch den Bau der Werkhallen auf der Zittauer Straße erweitert.

 

Ende des II.Weltkrieges erfolgte die Enteignung der Besitzer und

1948 Umwandlung in VEB KEMA (volkseigener Betrieb Keramikmaschinenbau).

Bis 1990 waren ca. 900 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Nach der Wiedervereinigung wurde das Werk von der "Eirich Gruppe" und später von der "BMS GmbH" übernommen.

In den Produktionshallen in denen die Fotos entstanden, wurde z.T. bis 1995 produziert.

 

Die Fotos entstanden zum Tag der offenen Tür im April 2015.

 

 

Produktionshallen

(zum vergrößern, Bild anklicken)

Technik...

...& einige Details

Kalendergirls

diverse

Druckversion Druckversion | Sitemap
© mario-haase-fotos